About

Ich arbeite als freier Reisejournalist für allerlei Zeitungen, Zeitschriften und Onlinemagazine. Ein schwieriges Geschäft, keine Frage. Schwierig ist es aus mindestens zwei Gründen: Du kannst selten so schreiben, wie es dir gefällt, sondern häufig wie der Auftraggeber es gerne hätte. Das macht nicht immer Spaß. Das wäre zu verschmerzen, wenn die Jobs ordentlich bezahlt würden. Werden sie aber selten. Und manchmal sogar gar nicht, weil der Verlag seine Autoren prellt.

Zweitens, und damit wären wir mitten in der Krise meines Berufsstandes: Die Auftraggeber werden immer weniger. Die Printkrise raffte schon etliche Redaktionen dahin und sie wird es weiterhin tun. Davon zu leben, durch die Welt zu reisen und ab und zu ein paar druckfähige Geschichten abzuliefern – das klappt leider nur für ganz wenige Kollegen. Ehrlich gesagt, mir ist auf meinen Pressereisen in den letzten Jahren so gut wie keiner untergekommen, der als freier Reisejournalist vom Schreiben allein leben könnte. Ich kann’s auch nicht. Ich verdiene mein Geld in erster Linie als Schlussredakteur, Autor und Blogger. Auch nicht leicht, aber es funktioniert.

Reisen und darüber schreiben will ich aber nicht sein lassen. Es gibt ja auch kaum etwas Schöneres. Und deshalb gibt es Meinsreist.de. Hier kann ich schreiben, wie ich es will und worüber ich will. Frische Reiseeindrücke schildern, von Hotels, Städten und Regionen erzählen, die mir auf meinen Reisen wirklich gut gefallen haben. Backpacker-Storys, Hostel-Anekdoten und Billigflieger-Tipps wird’s hier aber nicht zu lesen geben.

Ich finde, eine gute Reise ist wie eine rauschende Party. Und mit schwerem Rucksack auf dem Rücken und wenig Geld in der Tasche feiert es sich schlecht. Was aber ganz und gar nicht heißt, dass es immer ein 5-Sterne-Hotel sein muss oder ein 6-Gänge-Menü beim Sternekoch. Aber manchmal schon. Ich komme aber auch mühelos klar mit Wanderstiefeln und Jugendherberge.

Fragen, Anregungen, Wünsche? Kooperationsideen oder Einladungen zu Reisen? Her damit – einfach eine Mail an meins@meinsreist.de schicken.

Thomas Meins

Thomas Meins

Foto: Cinja Leuschner

Foto: Cinja Leuschner

2 commenti su “About

  1. Hallo
    Ich arbeite fuer eine Hotelkette an der Costa Brava und wollte fragen ob Sie evt. nach dem Sie mein Angebot gesehen haben, an einer zusammenarbeit intersesiert sein koennten.
    Ich wuerde ihnen gerne mal alles was wir anzubieten haben , sowohl als HOtel wie auch als Destination fuer Rardfahrer”!

    Mfg
    Michaela Renzella

  2. Sehr geehrter Herr Meins,

    ich bin auf Ihre Webseite gestoßen, weil ich eigentlich meinen eigenen Namen ab und zu zur Kontrolle google. Unbekannterweise kenne ich Sie über Dr.Behr, da unsere Namen immer mal wieder verwechselt wurden.

    Erstaunt bin ich, dass Sie dem Reisen so verhaftet sind. Meine Frau und ich frönen dem Reisen als Hobby und versuchen schon, so 2-3 Mal im Monat zu “fliehen”.

    Es grüßt Sie aus dem weit entfernten Oststeinbek mit freundlichem Gruß Ihr

    Thomas Meins

Hinterlasse eine Antwort

Name and email are required. Your email address will not be published.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>