Das Turnberry Isle in Miami, Florida

0 Flares Filament.io 0 Flares ×

turnberry isle poolEin gutes Hotel ist wie ein Vorgeschmack auf das Paradies. Das Turnberry Isle in Miami ist ein gutes Hotel – und es ist paradiesisch. Ich komme viel rum und habe schon etliche Hotels erlebt. Und ich freue mich jedes Mal, wenn ich wieder ein neues Hotel kennenlernen kann. Manchmal wird die Freude schon vor dem Auspacken getrübt — weil das Haus nicht hält, was es verspricht. Dieses Hotel in Miami allerdings zählt zu meinen absoluten Favoriten: das Turnberry Isle, immerhin ein 5-Sterne-Palast, hält so ziemlich alles, was es verspricht.

Palmen, Grün, in der Ferne die Apartments am Strand – der Golfplatz im Turnberry Isle / Thomas Meins

Palmen, Grün, in der Ferne die Apartments am Strand – der Golfplatz im Turnberry Isle / Thomas Meins

Das fängt schon mit der Lage an: Das Turnberry Isle liegt nicht direkt in Miami, sondern etwas außerhalb in Aventura. Downtown mit seinen Hochhäusern und Straßenschluchten ist hier weit weg. Du steigst aus dem Auto, gehst durch die Lobby und stehst mitten in einer grünen Oase. Auf einem Golfplatz, oder besser: auf zwei 18-Loch-Golfplätzen, die das Hotel auf einem sagenhaft großen Gelände von über 120 Hektar umgeben.

Exklusiv und privat

turnbery isle laguna pool

Der großzügige Laguna Pool / Thomas Meins

Die über 400 Zimmer verteilen sich auf mehrere Gebäude im leicht maurischen Retro-Stil, die locker in einem tropischen Garten verstreut liegen, verbunden durch lauschige Laubengänge. Die Anlage ist so geschickt konzipiert, dass man nie das Gefühl hat, in einem Groß-Hotel zu wohnen, sondern eher in einer exklusiven Apartmentanlage. Innenhöfe, Gärten, Hecken, (künstliche) Wasserfälle, Sportplätze, Rasenflächen lockern die Anlage auf und schaffen in jedem Winkel so etwas wie Privatheit. Selbst an den beiden Pools findest du immer ein ruhiges Plätzchen. Richtig ruhig ist es am “kleinen” Pool hinter der Lobby, der verschwenderische Laguna Pool mit Rutsche, Lazy River und Grill ist belebter.

Okay, der Laden hat zwei Championship-Golfplätze, das heißt: die Zahl älterer und wohlsituierter älterer Herren, die hier täglich ihren Schläger schwingen, ist ziemlich hoch. Morgens treten die Jungs rudelweise vorm Restaurant an, um ihre Golfkarts zu besteigen, aber dann verschwinden sie auch wieder irgendwo auf der weitläufigen Anlage.

Golfstunde im Turnberry Isle

Golfunterricht mit Trainer Gary Knapp / Thomas Meins

Golfunterricht mit Trainer Gary Knapp / Thomas Meins

Golf ist nun wirklich nicht mein Ding, aber ich muss zugeben, dass mich der Haus-Golflehrer Gary Knapp, ein absoluter Pro und sympathischer Endfünfziger, ein bisschen auf den Geschmack gebracht hat. Zusammen mit Kollegen genoss ich eine Probestunde unter der heißen Sonne Floridas – ein Schnellkurs in Sachen Griff- und Körperhaltung und Hüftschwung. Und siehe da: Ich hab nicht nur den Ball getroffen, sondern ihn richtig weit gedroschen. Na gut, mit meinem Schwung war Gary nicht einverstanden aber am Wumms gab’s nichts auszusetzen. Vielleicht hat’s mich beflügelt, dass hier schon Jack Nicholson und Gene Hackman abgeschlagen haben.

Im Turnberry Isle ist alles eine Nummer größer. Auch die Zimmer. Ich bewohnte einen großzügig bemessenen Deluxe Room mit Golfplatzblick und Balkon. Keine Suite, aber in Europa verkaufen sie dir einen Raum mit dieser Größe schon beinahe als Zimmerflucht für El Presidente. Schon das Bad (Dusche, Badewanne, WC und Bidet abgetrennt) war größer als die üblichen Butzen in vielen 4-Sterne-Businesshotels hierzulande.

Strand und Marina

Was brauchst du in Miami noch, um anständig Urlaub zu machen? Strand. Auch den hat das Turnberry Isle. Zu Fuß ist es etwas weit über die Golfanlage ans Meer, daher verkehrt ein Shuttlebus im 15-Minutentakt runter in den Beachclub des Hotels, wo sich Bartender, Koch und Pool Attendants um alles kümmern. Und nebenan dümpeln die Jachten in der hoteleigenen Marina. Ein Riesen-Spa auf drei Stockwerken und insgesamt sechs Restaurant machen das Luxusresort perfekt.

turnberry isle garden cooking

Garden Cooking im Turnberry Isle: ein tropisch bunter Traum / Thomas Meins

Fast: Einziger Wermustropfen war für mich das Essen im hochgelobten Cascata Grill, der laut Speisekarte eine kreative italienische Küche verfeinert mit südamerikanischen Einflüssen bieten soll. Mein Fisch (Red Snapper) wer leider weder frisch noch aromatisch. Vielleicht hatte der Koch einen schlechten Tag, vielleicht waren meine Geschmacksnerven auch von der langen Reise und dem Airline-Futter ruiniert. Wiedergutmachung gab’s am Tag darauf im Garten des Hotels. Dort zauberte Executive Sous Chef Garrette Gray beim Garden Cooking für seine Gäste. Und das war wirklich lecker und frisch. Die Zutaten pflückte Garrette aus dem Garten, in dem Kräuter, Gemüse und exotische Früchte gedeihen, die täglich in der Hotelküche verarbeitet werden: Bananen, Ananas, Mangos, Drachenfrucht und und und. Ein tropischer Traum. Oder eben ein Stück aus dem Paradies – wie dieses ganze Miami-Hotel.

Die Fakten: Turnberry Isle Miami, 19999 West Country Club Drive, Aventura, Fl 33180; 408 Zimmer, zwei 18-Loch-Golfplätze, Tennis Academy, Spa- und Fitnesscenter auf 2300 qm, zwei Pools, sechs Restaurants, Konferenzräume, Kinderanimation, Beachclub, Marina

2 commenti su “Das Turnberry Isle in Miami, Florida

  1. Pingback: 10 Gründe für einen Urlaub in Miami | Meins reist

  2. Pingback: Das Ritz-Carlton Key Biscayne, Miami | Meins reist

Hinterlasse eine Antwort

Name and email are required. Your email address will not be published.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>