Städtereise Hamburg: Das Barca – ein Platz an der Sonne

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Städtereise Hamburg: Das Barca an der Außenalster / Thomas Meins

Städtereise Hamburg: Das Barca an der Außenalster / Thomas Meins

Was macht ein Reisejournalist, wenn er mal nicht unterwegs ist oder am Schreibtisch hockt? Er macht Urlaub – und zwar vor der eigenen Haustür. Hamburg hat viele schöne Plätze, die mich sofort in Urlaubsstimmung versetzen. Einer davon ist das Barca an der Außenalster.

Nur fünf Minuten vom Hauptbahnhof und von der City entfernt wartet eine Location, die Alltag und Großstadttrubel ganz schnell vergessen macht. Das Barca ist Café, Kneipe und Bootsverleih in einem. Die Lage ist absolut top: auf einem Steg mitten in der Außenalster. Die Nachbarschaft ist nobel: zwei 5-Sterne-Hotels, das Atlantic und das Royal Meridien, sind nur einen Steinwurf weit weg.

Das Barca an der Außenalster: Auszeit vom Alltag / Thomas Meins

Das Barca an der Außenalster: Auszeit vom Alltag / Thomas Meins

Wer einen Liegestuhl ergattert, schaut auf den See, lässt die Segler vorüberziehen und sich die Sonne auf den Pelz brennen. Das Barca liegt an der Ostseite der Außenalster, was bedeutet, dass ab dem Nachmittag hier die pralle Sonne scheint. Wenn sie denn in Hamburg scheint. Um den Sonnenuntergang in der Stadt zu beobachten, gibt es kein schöneres Plätzchen als das Barca.

Kurzurlaub mitten in der Stadt: Das Barca in Hamburg / Thomas Meins

Kurzurlaub mitten in der Stadt: Das Barca in Hamburg / Thomas Meins

Das wissen auch viele Hamburger, denn die kommen nach Feierabend auf ein Bier auf den Steg oder wollen noch eine Runde mit einer der Jollen drehen, die das Barca vermietet. Ganz Entspannte nutzen den Steg oder das Boot auch zum Baden. Das Baden in der Außenalster ist zwar erlaubt, ich würd’s aber nicht empfehlen. Besser, man bleibt beim Bier oder lässt sich Würstchen mit Salat oder Flammkuchen schmecken. Zu zivilen Preisen übrigens, das ist bei der exklusiven Lage nicht selbstverständlich (Flasche Beck’s 2,90 Euro, Glas Wein 3,90 Euro, Chili 5 Euro).

Das Barca an der Außenalster: Top-Lage mit Selbstbedienung / Thomas Meins

Das Barca an der Außenalster: Top-Lage mit Selbstbedienung / Thomas Meins

Das Barca verzichtet auf jeden Schnickschnack: Küche und Theke (Selbstbedienung!) sind in einer einfachen Bude untergebracht, draußen stehen schlichte Stühle und Tische und ein paar Sonnenschirme. Da hat sich nicht viel geändert seit den Zeiten, als hier einer der berühmtesten Söhne der Stadt arbeitete. Hans Albers, zwei Straßen weiter in St. Georg geboren, verdingte sich in seinen jungen Jahren auf dem Steg als Bootsjunge.

Die Fakten: Barca, An der Alster 67a, 20099 Hamburg; geöffnet täglich ab 11 Uhr, www.barca-hamburg.de

Hinterlasse eine Antwort

Name and email are required. Your email address will not be published.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>