Urlaub in Spanien: Der Parador von Bielsa

0 Flares Filament.io 0 Flares ×
Aragón: Das Valle de Pineta in den spanischen Pyrenäen / Thomas Meins

Aragón: Das Valle de Pineta in den spanischen Pyrenäen / Thomas Meins

Einsame Täler, leuchtende Gletscher und zünftige Berghotels – auch das gibt’s im Urlaub in Spanien. Und zwar in den spanischen Pyrenäen in der Region Aragón. In ganz Spanien gibt es etwa 100 staatliche Parador-Hotels. Merkmal aller Häuser: Sie liegen an exponierten Stellen und sind zumeist in historischen Gemäuern untergebracht. Der Parador von Bielsa begnügt sich mit einer besonderen Lage – und was für einer.

Valle de Pineta in den Pyrenäen: Der düstere Parador von Bielsa

Valle de Pineta in den Pyrenäen: Der düstere Parador von Bielsa

Ich muss allerdings zugegen, dass meine erste Begegnung mit dem Parador von Bielsa ein kleiner Schock war. So ein dunkler Kasten in einer so lieblichen Landschaft? Wie passt das zusammen? Es passt, wie sich schon nach wenigen Stunden herausstellte. Der Parador von Bielsa liegt am Talschluss des Valle de Pineta auf etwa 1300 Metern Höhe. Ein düsteres dreistöckiges Gemäuer, wuchtig und mit einer grauen Fassade aus Felssteinen.

Die Pyrenäen in Aragón: Wanderung auf die Llanos de Lalarri / Thomas Meins

Die Pyrenäen in Aragón: Wanderung auf die Llanos de Lalarri / Thomas Meins

Das Tal dagegen ist ein Kleinod am Rande des Nationalparks Ordesa y Monte Perdido: grüne Wiesen, dichte Wälder, eine Handvoll Häuser und eine winzige Straße bekrönt vom Gletscher des Monte Perdido (3355 m). Der Parador ist sozusagen das letzte Haus auf spanischem Gebiet: Hinter den Gipfeln, die das Hotel umgeben, beginnt Frankreich.

Pyrenäen: Der Schneegipfel des Monte Perdido / Thomas Meins

Pyrenäen: Der Schneegipfel des Monte Perdido / Thomas Meins

Das Haus ist finster, aber die Sicht von der Terrasse fantastisch. Unten rauscht der Rio Cinca vorbei, auf der anderen Talseite ragt der Monte Perdido in den Himmel. Der “verlorene Berg” heißt verloren, weil: Die meiste Zeit hüllt sich der Gipfel in Wolken und Nebel. Und je dichter man dem Perdido kommt, desto weiter scheint sich sein Gipfel zu entfernen. Da braucht’s Geduld – und ein Zimmer im Parador von Bielsa. Irgendwann reißt die Wolkendecke auf, und der Berg zeigt sich in voller Pracht, mit Gletscher und Gipfel.

Ich könnte stunden- und tagelang auf der Hotelterrasse zubringen und dem Monte Perdido beim Versteckspiel zusehen. Als ich im letzten Herbst im Valle de Pineta war, goss es wie aus Eimern. Der Fluss war über die Ufer getreten, überall aus den Berghängen schoss das Wasser in Kaskaden zu Tal. Nachts wurde es empfindlich kalt. Schön, da im Parador von Bielsa zu hocken.

Schon etwas freundlicher: Der Parador von Bielsa bei Sonnenaufgang / Thomas Meins

Schon etwas freundlicher: Der Parador von Bielsa bei Sonnenaufgang / Thomas Meins

Wenn’s draußen so richtig ungemütlich wird, verwandelt sich das Hotel mit den dicken Mauern in eine gemütliche Höhle. Drinnen ist alles aus dunklen Holz und nacktem Fels, spärlich erleuchtet und still. Im Speisesaal wird deftige regionale Kost serviert, Fisch, Lammkeule und Wildschwein, begleitet von Weinen aus dem Somontano. Was kann da noch passieren?

Versäume bei dem guten Wein bloß nicht, am nächsten Morgen früh aufzustehen und das Spektakel vor der Haustür zu beobachten – Wenn die Sonne über die Baumwipfel des Valle de Pineta kriecht und die Gipfel rot wie Holzkohle glühen und der Perdido vielleicht kurz sein Gesicht zeigt.

Die Fakten: Der Parador von Bielsa liegt am Ende des Pinetatals, etwa 14 Kilometer von Bielsa entfernt. Das 3-Sterne-Haus verfügt über 78 Betten, ein Restaurant, eine Bar, Konferenzräume und eine schöne Terrasse mit Blick auf den Monte Perdido. Die Zimmerpreise liegen, je nach Saison und Ausstattung, zwischen 100 und 450 Euro pro Nacht. Das Haus ist bis auf eine vierwöchige Winterpause im Januar/Februar ganzjährig geöffnet, www.parador.es.

Diese Reise fand statt auf Einladung des Spanischen Fremdenverkehrsamtes in Deutschland, www.spain.info.de, Infos zu Aragón unter www.turismodearagon.com.

Hinterlasse eine Antwort

Name and email are required. Your email address will not be published.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>